Schule mit Leben


Die 4a gewinnt Kreativwettbewerb!
Stacks Image 9325
Bericht folgt demnächst!

Deutsche Schulmeisterschaft 2018
Nachdem wir uns als Schulschachmannschaft bei den Schleswig-Holsteinischen Landesmeisterschaften für die Deutschen Schulschachmeisterschaften qualifiziert hatten, trainierten wir zusammen mit unserem Schachlehrer Bent jede Woche gemeinsam beim Schachklub Doppelbauer.
Dann sind wir endlich vom 6. bis 9. Mai nach Friedrichroda (Thüringen) gefahren. Wir haben aufregende Tage im Ahorn-Berghotel-Friedrichroda verbracht. Dort im Hotel gab es ein Schwimmbad, einen Essenssaal, einen Turniersaal und ganz viele andere Sachen. Da so etwas viel Geld kostet, hat uns der Förderverein der Johanna-Mestorf-Schule großzügig unterstützt und auch der Schachklub Doppelbauer. Dafür bedanken wir uns sehr.
Wir haben dann von Montag bis Mittwoch als Mannschaft neun Partien Schach gespielt. Insgesamt waren 76 Mannschaften aus ganz Deutschland da. Die Mannschaft unserer Schule bestand aus vier Spielern: Bent (4c), Hinrich (4b), Levi (2b), Michel (4b) und unserem Trainer Emil vom Schachklub Doppelbauer.
Als Freizeitprogramm haben außerdem ein Fußballturnier und ein Simultan- bzw. Tandemschachturnier stattgefunden. Beim Fußball sind wir zusammen mit anderen Schülern als Team Schleswig-Holstein angetreten und hatten viel Spaß.
Bei 76 Schachmannschaften konnten natürlich nicht alle gegeneinander spielen, dann wären wir bestimmt heute noch nicht fertig. Deswegen werden bei Schachturnieren die ganze Zeit alle Spielergebnisse in einen Computer eingegeben. Dieser rechnet daraus immer wieder eine neue Rangfolge aus und teilt dann gleich gute Mannschaften für die nächste Runde einander zu.
Alle Tische, an denen jeweils vier Schachbretter für die Mannschaft stehen, sind durchnummeriert von 1 bis 38. Die stärksten Mannschaften spielen dann an Brett 1, 2 ... Daran kann man auch ablesen, wie gut die Mannschaft gerade ist. Wir spielten zwischendurch sogar eine Runde an Brett 3, da war die gegnerische Mannschaft dann aber leider sehr gut und wir sind wieder zurückgefallen.
In Friedrichroda erreichten wir insgesamt den 19. Platz. Also ist unsere Schulschachmannschaft die neunzehntbeste aus ganz Deutschland! Damit hatten wir und auch unser Schachlehrer Bent nicht gerechnet. Wir alle sind sehr stolz darauf und finden das ganze Erlebnis toll.
Michel Wild

Es wird…
Der Schulanbau am 22.05.2018


Mathe-Olympiade Landesrunde Nord 2018
Stacks Image 9264
Am Freitag, 16.03.2018 machten wir uns auf den Weg nach Flensburg. Dort fand die Landesrunde Nord der Mathematik – Olympiade der 3. und 4. Klassen statt. Wir fuhren zur Europa Universität Flensburg.
Aus ganz Schleswig-Holstein reisten die besten Teams aus den jeweiligen Kreisen an. Manche hatten eine so lange Anfahrt, dass sie bereits am Tag zuvor in Flensburg angekommen waren. Ein langer Tag begann um 9:45 Uhr mit der Begrüßung durch Herrn Professor Lorenzen. Anschließend wurden die Zweierteams auf die Hörsäle verteilt und wir bekamen unsere Aufgaben. Von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr hatten wir Zeit zum Knobeln und Rechnen. Die Aufgaben waren in dieser Runde schwieriger zu lösen, aber nach gut eineinhalb Stunden hatten wir alles geschafft. Die Frage war nun, wie viele richtige Ergebnisse wir errechnet hatten.
Die kommenden drei Stunden waren für die Korrektur durch die Studenten der Hochschule Flensburg vorgesehen. Uns, den Teilnehmer und unseren Begleitern wurde diese Zeit ein wenig verkürzt: Erst gab es für alle leckere Pizza und danach konnten wir uns bei einem Film die Zeit vertreiben.
Um 15:00 Uhr wurde es dann richtig spannend, alle wurden zur Siegerehrung in das Audimax gebeten. Alle Teilnehmer wurden einzeln verlesen und je später man dran war, desto besser war die Platzierung. Gemeinsam haben Ylvi und ich (Gregor) den 3. Platz belegt. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr, wenn wir vielleicht in der 4. Klasse wieder gut genug sind, um dabei sein zu können.

Gregor Naß

Am Freitag, den 16. März 2018, fuhren wir morgens um 8 Uhr mit dem Bus vom ZOB los. Der Bus wurde extra von Herrn Tonner für die Kinder aus Kiel organisiert, die sich für die Landesrunde qualifizierten. An der Landesrunde nahmen nicht nur Kinder aus Kiel, sondern auch aus vielen anderen Kreisen aus Schleswig-Holstein teil. Insgesamt starteten ca. 100 Teams aus den Klassenstufen 3 und 4. Um ca. 9:30 Uhr kamen wir an der Europa-Universität in Flensburg an. Wir waren schon sehr aufgeregt. Um 9:45 Uhr wurden wir von Prof. Dr. Lorenzen begrüßt. Im Anschluss ging es um 10 Uhr mit der Aufgabenbearbeitung los. Die Aufgaben bereiteten uns sehr viel „Kopfzerbrechen“, da sie deutlich schwieriger waren als in der Regionalrunde. Bis um 12 Uhr hatten wir Zeit, um die Lösungen zu finden. Danach wurden die Aufgaben korrigiert. Währenddessen wurden wir mit Pizza und Getränken versorgt. Außerdem liefen parallel zwei Filme, die wir uns angucken konnten, um uns die Zeit zu vertreiben. Um 15 Uhr war es endlich soweit, die Siegerehrung begann. Wir waren sehr gespannt auf unsere Ergebnisse. Als unsere Namen aufgerufen wurden, freuten wir uns sehr! Ylvi (3a) und Gregor (3c) gewannen den 3. Preis bei den Drittklässlern und Bent (4c) und ich (Jannes, 4c) den 3. Preis bei den Viertklässlern. Glücklich und zufrieden fuhren wir wieder zurück nach Kiel.
von Jannes Sönksen



Die "Schachspieler" der JMS starten durch!
Stacks Image 9240
Stacks Image 9242
Stacks Image 9244
Stacks Image 9246
Wir hatten ein tolles Erlebnis in Lübeck bei den LSSM (Landesschulschachmeisterschaften). Am 3.3.18 sind wir morgens um 8 Uhr von der Johanna-Mestorf-Schule losgefahren, weil das Turnier um 10:30 Uhr begann. Wir waren 2 Mannschaften, in denen eigentlich 8 Spieler sein müssten. Da Jannes aber leider krank war, haben in der 2. Mannschaft nur 3 Spieler gespielt. Insgesamt haben aus ganz Schleswig-Holstein 30 Mannschaften mitgespielt, von denen einige sehr stark gespielt haben. Am Ende waren wir aber sehr glücklich, weil es unsere 1. Mannschaft bis auf Platz 4 geschafft hat und sich somit für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert hat. Alle haben sich riesig über diesen Erfolg gefreut, weil es für alle nicht leicht war. Die Deutschen Meisterschaften finden vom 6.-9.5.18 in Friedrichroda in Thüringen statt und so steht schon bald eine lange Reise für uns an. Bei der Siegerehrung in Lübeck gab es einen Pokal und Medaillen. Auf jeden Fall würden wir es als Mannschaft weiterempfehlen, wir hatten alle sehr viel Spaß. Von unserer Schule sind Levi (2b), Bent (4c), Michel (4b), Hinrich (4b), Tjark (3c), Elias (3c) und Kjell (2a) mitgefahren und natürlich unser Schachlehrer Bent Johannsen.

Michel Wild



Impressionen Gedichtnachmittag der Klasse 4c


Amelie Ricas besucht die 3c!


Der Schachtelflitzerwettbewerb der 4a
Das war spannend! Mit einem knappen Ergebnis gewann Meltem den Schachtelflitzerwettbewerb der 4a. Dabei war die Konkurrenz sehr groß. Doch Meltem ließ sich nicht beirren und siegte knapp vor Timon, Joris und Tamara.
In zwei Kategorien musste Meltems Flitzer bestehen. Zunächst war das Aussehen des Fahrzeugs im Schönheitswettbewerb gefragt. Ihr Fahrzeug überzeugte die Jury durch eine fest installierte LED-Lichterkette, die dem Flitzer auch in der Dunkelheit Glanz brachte.
In der zweiten Kategorie zählten die Fahreigenschaften des Fahrzeugs. Im Distanzwettbewerb rollten die Flitzer ohne Fremdeinwirkung eine kleine Rampe herunter. Das Metermaß entschied diesen Wettbewerb. Meltem schaffte es in beiden Wettbewerben, ein hohe Punktzahl zu erzielen. Durch ihre Gesamtpunktzahl entschied sie den Schachtelflitzerwettbewerb der 4a für sich.


Willst du uns schon wieder verlassen?
Stacks Image 788
TEST
Stacks Image 8036